Lade Veranstaltungen

Das Schweizer Datenschutzrecht wird rundum revidiert. Wir zeigen Ihnen in dieser Session, wie Sie in Ihrem Unternehmen die Dokumentationspflicht im Sinne eines Verarbeitungsverzeichnis richtig umsetzen. Das Führen eines Verarbeitungsverzeichnis wird für viele Unternehmen, und zwar unabhängig davon ob es sich dabei um ein Startup oder ein Grossunternehmen handelt, zur Pflicht. Es bildet die Grundlage für einen grossen Teil der weiteren Datenschutzaktivitäten und ermöglicht zudem einen vollständigen und strukturierten Überblick über die Datenflüsse im Unternehmen.

In diesem Webinar erfahren Sie welche Methoden und Instrumente angewendet werden können, damit die Dokumentation gesammelter Daten einem externen Audit standhalten. Zudem zeigt Ihnen der Referent, wie das Verzeichnis anhand bereits modellierter Inhalte erstellt werden kann und wie entsprechende Massnahmen abgeleitet werden können.

Das erwartet Sie:

  • Vorgehensweise zur Erstellung eines Verarbeitungsverzeichnisses
  • Wie sie bestehende Unternehmensmodelle in die Verarbeitungstätigkeiten einbeziehen
  • Live-Demo des Zusatzmoduls „ADONIS Data Protection Extension