Prozesse sind ein integraler und wertschöpfender Bestandteil von Unternehmen. Es handelt sich um funktionsübergreifende Aktivitäten, deren Abwicklung unterschiedlichen Kompetenzen obliegt und deren Steuerung mit zunehmender Anzahl komplex und unübersichtlich werden kann. Bereits minimale Abweichungen innerhalb eines Geschäftsprozesses können eine ordnungsgemäße Ausführung behindern und Einfluss auf andere Arbeitsabläufe nehmen. Folglich hat die Einhaltung von Geschäftsprozessen einen hohen Stellenwert in Unternehmen. Ein Internes Kontrollsystem (IKS) kann hier Abhilfe leisten und eine korrekte Durchführung der Arbeitserfüllung sicherstellen. Es wird als Steuerungs- und Überwachungssystem von Risiken angesehen, um etwaigen Schäden am Unternehmen vorzubeugen.

Häufig wird das Interne Kontrollsystem als aufwändiges und bürokratisches Führungsinstrument betrachtet. Doch neben der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben ist eine angemessene Dokumentation und regelmäßige Überprüfung des IKS insbesondere für eine nachhaltige Sicherung der Unternehmensexistenz unverzichtbar geworden. Überdies trägt es unmittelbar zur Steigerung von Effektivität und Effizienz der operativen Geschäftstätigkeit bei.

Wir zeigen Ihnen, wie die Einführung Ihres IKS in sechs einfachen Schritten gelingt. Eine sofort verfügbare und detaillierte Beschreibung der einzelnen Schritte finden Sie auch in unserem Whitepaper zum Download.

Was ist ein Internes Kontrollsystem?

Unter einem Internen Kontrollsystem wird die Gesamtheit aller Vorgänge, Methoden und Maßnahmen einer Organisation verstanden, die darauf abzielen, einen ordnungsgemäßen betrieblichen Ablauf zu gewährleisten. Im Vordergrund steht die Sicherstellung der Erreichung der Geschäftsziele unter Einhaltung von Vorgaben hinsichtlich Effektivität und Effizienz, Korrektheit der Finanzberichterstattung und in Übereinstimmung mit gesetzlichen Rahmenbedingungen.

Ein Vorgehensmodell zur Einführung Ihres IKS ins sechs Schritten.

Ist das Interne Kontrollsystem im Unternehmen gut verankert, so kann es mit geringem Aufwand betrieben werden und dabei dennoch die geforderte Wirksamkeit erbringen.

Mit den folgenden sechs Schritten gelingt Ihnen die Umsetzung Ihres IKS garantiert:

Image 1: Das Vorgehensmodell zur Einführung eines Internen Kontrollsystems (IKS)

Wenn Sie mehr zu den einzelnen Phasen erfahren wollen, finden Sie eine detaillierte Beschreibung des Vorgehensmodells in PDF-Format gratis als Download.

Diesen Bericht teilen!

Bleiben Sie auf dem Laufenden über GRC

Fachartikel zu brandaktuellen Themen, Informationen zu Webinaren und Events
sowie Ankündigungen neuer Produktversionen.